Penam - Haus & Garten

Massivhäuser

Wer sich dazu entschieden hat, den Traum vom eigenen Haus zu verwirklichen, wird schnell feststellen, dass es eine Vielzahl von verschiedenen Bauweisen gibt. Der Massiv-Hausbau hat dabei eine Menge Vorteile gegenüber anderen. Besonders eindrucksvoll ist dabei wohl die Tatsache, dass ein Massivhaus nach der traditionellen Ziegelbauweise eine Lebensdauer von etwa 120 Jahren hat und damit alle anderen Bauweisen bei weitem übertrifft. Auch das Raumklima in einem Haus, das massiv gebaut wurde, ist einzigartig. Die Ziegel können Wärme und Feuchtigkeit speichern und sie bei Bedarf wieder an den Raum abgeben. So hat man im Sommer wie im Winter angenehme Temperaturen, weil übermäßige Hitze oder Kälte kompensiert werden.

garten

Ein weiterer Vorteil der Ziegelbauweise ist die Umsetzung aller erdenklichen Formen beim Hausbau. Auch spätere Veränderungen an der Form des Hauses sind leicht umsetzbar. Zudem lassen sich sämtliche sanitären und elektrischen Installationen mit den geeigneten Geräten schnell und einfach verlegen. In den letzten Jahren hat sich die Massivbauweise etwas gewandelt und so ist heute eine monolithische Bauweise mit speziellen Wärme dämmenden Ziegeln möglich, die ganz ohne zusätzliche Isolierung auskommen.

Die Betonkernaktivierung ist eine weitere Neuerung, die die Speicherung von Wärmeenergie in Teilen des Hauses, die aus Beton sind, ermöglicht. Wer massiv baut, der baut für die Zukunft und kann davon ausgehen, dass noch viele Generationen danach ein hervorragende Bausubstanz vorfinden werden. Wind und Wetter können einem Haus, das aus Ziegel und Beton besteht, nichts anhaben. Lediglich der Preis, der etwas über dem anderer Bauweisen liegt, hält viele davon ab, massiv zu bauen.