Penam - Haus & Garten

Carports

Carports schützen darunter abgestellte Fahrzeuge vor Regen, Schnee und Sonneneinstrahlung. Sie verhindern zuverlässig Hagelschäden, schützen im Herbst vor herab fallendem Laub und davor, dass das Fahrzeug mit Vogelkot verschmutzt wird, welcher den Lack beschädigen kann. Im Vergleich zu einer Garage bieten Carports keinen Diebstahlschutz, haben gegenüber dieser jedoch auch Vorteile. So trocknet das darunter abgestellte Fahrzeug durch die herrschende Zugluft beispielsweise viel schneller, womit sich die Gefahr des Rostens erheblich verringert.

Die meisten Carports weisen eine einfache, offene Ständerkonstruktion auf, ein Carport kann jedoch beispielsweise auch in Fachwerkbauweise errichtet werden. Carports können frei stehen, oder sich an ein Gebäude anschließen, vielfach werden auch eine oder mehrere Garagen mit einem Carport um weitere Stellplätze erweitert. Ein Carport kann an einer, oder mehreren Seiten geschlossen sein, zumeist zur Wetterseite hin, daneben bietet sich die Möglichkeit, Rankgitter anzubringen. Neben Einzel- gibt es auch Doppelcarports für zwei Fahrzeuge, die zweite Fläche kann jedoch auch zum Unterstellen von Fahr- oder Motorrädern, Rasenmähern oder dem Grill dienen.

Die Dachkonstruktion kann als Flach- oder Satteldach ausgeführt sein. Für die Dacheindeckung gibt es verschiedene Möglichkeiten, zumeist kommen Trapezblech oder Wellplatten zum Einsatz, gelegentlich auch Doppelstegplatten. Von einigen Materialien, wie beispielsweise dünnen und harten Kunststoffwellplatten oder Wellblech geht bei auftreffendem Regen ein erhöhter Lärmpegel aus. Dies sollte beachtet werden, wenn ein Carport direkt neben einem Wohngebäude errichtet werden soll. Für eine Eindeckung mit Tonziegeln muss auf Grund des hohen Gewichts, die Unterkonstruktion entsprechend aufwändiger und stabiler ausgeführt sein, darüber hinaus ist für die Verwendung von Tonziegeln eine bestimmte Dachneigung erforderlich.